L’Oréal Nude Magique Cushion Make-up Review + Kombitipp


Während in Europa BB & CC Creams noch total hoch im Rennen sind, gibt es im asiatischen Raum seit einigen Jahren schon einen neuen Liebling: die Cushion Foundation (Cushion = Kissen, Schwamm). Grob vereinfacht, ist das also nichts anderes als flüssige Foundation, die sich in einem Schwämmchen befindet & mit einem speziellen Applikator aufgetupft wird. Für mich eine ganz neue Art des Make-ups, deshalb wollte ich unbedingt die Neuheit von L’Oréal ausprobieren. Das Ganze klingt ja wirklich vielversprechend, aber kann diese Art von Make-up überhaupt etwas & was ist nun das Besondere daran, dass ganz Korea darauf schwört? Ich habe mir das L’Oréal Nude Magique Cushion Make-up mal genauer angeschaut & versucht dem Hype Cushion Foundation auf die Spur zu kommen…
Cushion-Makeup-loreal


 

 


 

  • Inhalt: 14,6g
  • Preis: 14,99€ UVP
  • Auswahl zwischen 3 Farben
  • LSF 29
  • erhältlich in allen Drogerien

 

 

Die Foundation besitzt eine ultra-leichte Textur, womit man ein natürliches Ergebnis mit frischem Glow erzielen kann. Die Haut wird zudem vor UV-Strahlen geschützt und schimmert leicht – für einen strahlenden, wachen und frischen Look.

Kleine Anmerkung zum Thema LSF: Den angegebenen LSF von 29 erreicht man wohl nicht, denn der ist nur gewährleistet, wenn man eine bestimmte Menge an Produkt auf die Haut gibt (vom Make-up braucht man nur sehr wenig). Verlasst euch also nicht auf den LSF von 29 hier!

 

 

Wie oben bereits erwähnt, ist die Farbauswahl wirklich ziemlich dürftig. Man kann gerade mal zwischen 3 Nuancen auswählen – für helle, mittlere & dunkle Haut. Ich hab mich für die mittlere Variante entschieden. Generell gehöre ich zwar eher zu den hellen Hauttypen, wenn ihr aber wie ich, Selbstbräuner benutzt oder auch im Hinblick auf den bevorstehenden Sommer, greift besser zur mittleren Variante.
Durch die leichte Deckkraft & gute Verschmelzung mit der Haut passt sich aber der Farbton der Haut ziemlich gut an.

 

 

Die Verpackung finde ich von der Aufmachung her, sehr interessant. Das Produkt besteht quasi aus 2 Etagen. Oben befindet sich der Applikator, unten der Schwamm, in dem sich das flüssige Make-up befindet. Außerdem befindet sich noch ein Spiegel im Deckel, was von mir generell immer einen Pluspunkt bekommt. Insgesamt wirkt die Verpackung sehr stabil & sicher, man braucht keine Angst zu haben, dass das Make-up unterwegs ausläuft.

Cushion-Makeup-loreal

Cushion-Makeup-loreal



Mit dem enthaltenen „Tap-Tap-Applikator“ erwischt man die ideale Menge Produkt. Auch das Auftupfen bzw. das Einarbeiten gelingt damit mühelos. Allerdings finde ich, dass der Applikator nicht gut in der Handhabung ist. Meine Finger rutschen immer wieder aus der Schlaufe heraus, was den Auftrag ziemlich mühsam gestaltet. Man kommt damit auch ziemlich schlecht an schwer erreichbare Stellen, wie an der Nase.
Deshalb habe ich an dieser Stelle einen Tipp für euch: das beste Ergebnis erziele ich mit dem Real Techniques Miracle Complexion Sponge. Den feuchte ich entweder mit Wasser oder mit einem Fixing Spray an, dippe in den Schwamm und tupfe damit das Make-up in die Haut ein. Das gibt ein wunderbar natürliches Ergebnis.

Cushion-Makeup-loreal

Cushion-Makeup-loreal



 

Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut. Meine relativ unruhige Haut wird insgesamt sehr gut ausgeglichen & ich stelle eine schöne Frische im Gesicht fest. Der Glow ist total natürlich und keinesfalls wie ein fettiger Glanz. Von der Deckkraft darf man aber nicht zu viel erwarten – meine Rötungen um die Nase sind immernoch leicht sichtbar & auch kleinere Pickel(male) scheinen noch durch. Allerdings wird das auch nicht versprochen. Wer mehr Deckkraft möchte, der gibt einfach noch eine 2. Schicht darüber, denn es lässt sich wunderbar schichten, ohne maskenhaft auszusehen. Und noch ein Tipp: Wenn ihr eure Haut vor dem Make-up mit „Colour Correcting“ ausgleicht, reicht eine Schicht vom Make-up auf jeden Fall gut aus & ihr seht sofort frischer aus.

Insgesamt fällt es wirklich kaum auf, dass man Make-up trägt. Es werden weder kleine Fältchen noch trockene Stellen betont & auch im Laufe des Tages setzt sie sich nur minimal ab.

Ich würde sie mit einer guten BB Cream vergleichen – man sieht einfach richtig „gesund“ aus. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass man nur ganz wenig Produkt braucht, um ein schönes, ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Cushion-Makeup-loreal


 

Ich persönlich bin sehr angetan von dieser neuartigen Foundation. Bei meiner Mischhaut funktioniert sie sehr gut, die Haut fühlt sich durchfeuchtet an und man hat ein sehr angenehmes Tragegefühl. Bei trockener Haut ist sie sicher auch ideal, allerdings würde ich bei öliger Haut davon abraten – da ist der Glow einfach kontraproduktiv.


Was haltet ihr von Cuhsion Foundations? Habt ihr die von L’Oréal schon ausprobiert? Wenn nicht, würdet ihr sie testen?


Bis bald,

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Ich bin total verliebt in das Make-Up und das schöne Ergebnis. Der Tipp mit dem Make-Up Ei ist super!! Manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht. Mir geht es mit dem "Tap-Tap Applikator" nämlich ganz genauso wie dir – aber bisher mühe ich mich damit immer ab.
    Ich probiere das mit dem Schwämmchen unbedingt mal aus. Danke dafür!

    Ich bin eben auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir richtig gut. Habe gleich mal ein Abo da gelassen und klicke mich nun erst mal durch deine Beiträge 🙂

    Liebe Grüße

    Franzi
    http://www.milkandhoney-lifestyle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.