Anzeige* | Joie Litetrax 4 Air
unsere Erfahrung mit dem beliebten Kinderbuggy

Als Liam ungefähr 6 Monate alt war, haben wir von der Babywanne zum Sportaufsatz unseres Kombiwagens (Joolz Day² Earth) gewechselt. Der kleine Mann wollte schon recht früh viel von der Welt sehen und darin war er fortan viel zufriedener. Leider hat sich der Joolz in puncto Alltagstauglichkeit für uns nicht bewährt. Beim Transport im Auto nimmt er in meinem Kleinwagen viel Platz im Kofferraum ein. So war ein Einkauf mit gleichzeitigem Buggytransport quasi nicht möglich. Es musste ein praktischer Buggy her! Ich muss sagen, ich hatte ganz schön viele Vorurteile gegenüber Buggys. Ein Stückchen Stoff, 4 klapprige Räder – so in etwa sah mein Bild aus. Dass dieses den heutigen Modellen nicht mehr unbedingt entspricht, war mir nach einer Recherche schnell klar. Entschieden haben wir uns letztlich für den Sieger der Stiftung Warentest Joie Litetrax 4 Air (selbstgekauft). Warum wir uns genau für dieses Modell entschieden haben, lest ihr im folgenden Beitrag.

Braucht man überhaupt einen Buggy?

Eine Frage, die man sich stellen könnte, wenn man bereits einen Kombikinderwagen besitzt. Im Laden hatten wir damals nur die Babywanne des Joolz angeschaut und so kam die „böse“ Überraschung, als wir zum Sportaufsatz gewechselt haben. Kurze Erklärung: Der Joolz Day² Earth besteht aus 2 Teilen, die bei jedem Auseinanderbauen voneinander getrennt werden müssen. Der obere Teil ist recht sperrig, wodurch er ziemlich viel Platz im Kofferraum meines Kleinwagens einnimmt. Einkäufe haben hier dann kaum noch Platz. Außerdem müssen die Beine ständig angewinkelt sein. Mit ausgestreckten Beinen sitzen oder schlafen ist nicht möglich.
Ganz anders beim Joie Litetrax 4. Er lässt sich mit einem Handgriff zusammenklappen und erhält dann eine kompakte Größe, wodurch er platzsparend im Kofferraum verstaut werden kann und noch viel Platz für Einkäufe übrig bleibt. Man kann ihn in diesem Zustand außerdem wie einen Trolli ziehen. Super praktisch! z.B. auch in Kaufhäusern, wenn man keine Lust hat bis zum nächsten Aufzug zu laufen, kann man ihn mühelos zusammenklappen und die nächste Treppe runter tragen.
Deshalb würde ich die Frage oben mit einem klaren JA beantworten. Vorallem, wenn ihr, wie wir, nur einen sperrigen Sportaufsatz besitzt und den Buggy öfter mal mit dem Auto transportieren müsst.


JOIE LITETRAX 4 mit Luftreifen (Air) oder ohne?

Den Joie Litetrax gibt es in 2 unterschiedlichen Varianten. Den Litetrax 4 und den Litetrax 4 Air. Der Unterschied liegt in der Bereifung. Während der Litetrax 4 vorne und hinten Luftkammerräder besitzt, hat der Litetrax 4 Air hinten luftgefüllte Reifen (ähnlich der Fahrradreifen). Vorne besitzt er auch Luftkammerräder, die beim „Air-Modell“ allerdings noch einen griffigen Gummiüberzug besitzen.
Vorteil der Luftkammerräder (aufgeschäumter, gehärteter Kunststoff ohne Luftschlauch) ist, dass beispielsweise Glasscherben, spitze Steine und Ähnliches dem Reifen nichts anhaben können. Der Nachteil liegt in der schlechteren Federung.
Vorteil der luftgefüllten Reifen hingegen ist die bessere Federung (Komfort fürs Kind) und leichtere Manövrierung auf unwegsamem Gelände. So kann man beispielsweise auf steinigen Feldwegen oder auf Kies problemloser fahren. Der Nachteil ist, dass ihr den Reifen ab und zu aufpumpen müsst und natürlich auch mal einen „Platten“ haben könnt.

Für welche Bereifung ihr euch entscheidet, solltet ihr neben dem Geldbeutel (die „Air-Variante“ kostet ca. 50€ mehr) daher vom Gelände abhängig machen, wo ihr euch größtenteils bewegt.

Wir haben uns für die Air-Version entschieden. Wobei allerdings erwähnenswert ist, dass auch hier die Federung nicht alle Hindernisse abfedert. Auf richtig grobem Kies wird das Kind auch hier etwas durchgerüttelt, aber es hält sich in einem akzeptablen Rahmen. (Möchte mir nicht ausmalen, wie es bei der normalen Variante sein muss :D.)

Was wir am JOIE LITETRAX 4 AIR lieben

  • Er ist sehr wendig und gut mit einer Hand zu lenken (wird aber natürlich automatisch schwerer, je schwerer das Kind wird)
  • Eine komplett flache Liegeposition ist möglich. Das war mir besonders wichtig, denn so kann Liam viel angenehmer sein Mittagsschläfchen machen.


  • Das große Sonnenverdeck (mit SPF 50+) mit Guggfenster und Reißverschluss, durch den man dem Kind praktisch etwas reichen kann.

  • Den geräumigen Korb für einen kleinen Einkauf

  • Das kinderleichte Zusammenklappen und Wiederaufklappen. Wie oben bereits erwähnt ist das Zusammenklappen ganz einfach und sogar nur mit einer Hand möglich. Man zieht lediglich an der Schlaufe unter dem Sitzpolster, drückt mit dem Daumen den push-Knopf und schon faltet er sich in einem Zug zusammen.

Nachteile? Leider ja…

  • Der Schieber ist leider nicht höhenverstellbar. Und damit der größte Nachteil für uns. Der Schieber sollte generell ja idealerweile auf Bauchnabelhöhe sein, was für Personen ab 1,80m nicht mehr der Fall ist. Mein Mann findet es daher manchmal unbequem den Buggy über längere Strecken hinweg zu schieben. Für mich (1,62m) könnte der Schieber hingegen noch etwas tiefer liegen, störend empfinde ich es aber nicht. Und da hauptsächlich ich den Buggy nutze, war das für uns kein Ausschlusskriterium
  • Weniger ein Nachteil, aber etwas negativ aufgefallen ist uns der der Getränkehalter, der etwas ungünstig plaziert ist. Wie ihr auf dem Foto seht, stößt man beim Schieben öfter mal an die Trinkflasche, da nur wenig Platz dazwischen ist.

  • Was auch etwas störend auffällt, ist, dass die Vorderräder beim Schieben etwas klackern. Zum einen hat sich das aber mit steigendem Gewicht vom Kind gelegt und zum anderen bekommt man auf Nachfrage beim Joie Kundenservice kostenlos Distanzringe zugeschickt, die das Klackern auch nochmal etwas mindern, sodass dies dann nicht mehr großartig auffällt.

Fazit

Alles in Allem sind wir sehr zufrieden mit dem Joie Litetrax 4 Air. Vorallem die kompakte Größe in der zusammengeklappten Form machen ihn zu einem soliden Alltagsbegleiter, der für uns nicht mehr wegzudenken ist. Die wenigen negativen Punkte sind für uns akzeptabel und nicht so gravierend, dass unsere Freude an diesem Gefährt getrübt werden könnte. 

Kennt ihr den Joie Litetrax 4 (Air) ? Besitzt ihr ihn vielleicht sogar selbst?
Wenn nicht, welchen Buggy habt ihr? Oder seid ihr mit eurem Kombiwagen zufrieden?
Freue mich auf Eure Antworten!

Wenn ihr Interesse am Joie Litetrax 4 Air habt, könnt ihr ihn bei baby-walz finden.

Eure

 

 

 

*Dieser Blog-Post entstand in entgeltlicher Zusammenarbeit mit baby-walz (Buggy selbstgekauft). 
Für nähere Infos bitte ich euch bei meinem Transparenz-Disclaimer vorbeizuschauen!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.