#3 reizarme Morgenroutine
Produktempfehlungen von teuer bis Drogerie

Gesichtspflege-Morgenroutine

Nachdem ich euch vor Kurzem schon einen Einblick in meine Abendroutine gegeben habe, möchte ich euch nun noch meine Morgenroutine näher vorstellen. Diese fällt vergleichsweie zu abends eher übersichtlich aus – was natürlich zum einen am Zeitmangel morgens liegt, aber auch daran, dass ich intensive Pflege auf Abends lege, damit sich die Haut über Nacht optimal regenerieren kann. Morgens setze ich auf Feuchtigkeit und Sonnenschutz.
Die Produkte, die ich in meiner Morgenroutine verwende, sind wie abends alle reizarm und somit auch für empfindliche Haut geeignet.

 

 

Auch morgens benutze ich einen milden Reiniger, um meine Haut zu reinigen. Hierbei gehen die Meinungen ja etwas auseinander. Viele nutzen nur Wasser, um das über Nacht produzierte Öl auf der Haut zu lassen, welches die Haut pflegen soll. Das macht für mich schon auch Sinn, aber nur mit Wasser würde ich mich nicht „sauber“ bzw. frisch fühlen.

meine verwendeten Produkte:

  • Nivea IN-DUSCH Waschcreme & Make-up Entferner
  • Rival de Loop Shower & go Waschcreme & Make-up Entferner 
 

Die Besonderheit in meiner Morgenroutine ist ein Vitamin C Serum. Genauer gesagt handelt es sich um Askorbinsäure, welche wirksamste Form von Vitamin C ist. Askorbinsäure hat einige tolle Eigenschaften vorzuweisen. Ganz allgemein kurbelt es die Kollagenproduktion an (Kollagen ist ein Eiweißbaustein in der Haut, der für die Spannkraft bzw. Straffheit verantwortlich ist). Außerdem wirkt sie entzündungshemmend (super gegen Akne!), erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, reduziert Pigmentflecken und boostet den Sonnenschutz (dazu später mehr).
Ein Askorbinsäureprodukt, ist aber nur ein wirksames Produkt, wenn es 2 bestimmte Kriterien erfüllt: es müssen mindestens 10% Askorbinsäure enthalten sein und das Produkt muss einen sauren ph-Wert von unter 3,5 aufweisen.

Man sollte aber keinesfalls auf die Idee kommen, beispielsweise Zitronensaft auf das Gesicht zu geben, denn der ph-Wert ist viel zu sauer (2,4), was die Haut viel zu sehr angreifen würde.

meine verwendeten Produkte:

  •  Skin Beauty Solution Vitamin C Serum mit 15% Askorbinsäure
 

Anschließend kommt ein Toner zum Einsatz. Wie bereits in meiner Abendroutine erklärt, trage ich diesen nicht mit einem Wattepad auf, sondern gebe ihn in die Handflächen und dann direkt aufs Gesicht. Das ist morgens ein toller Frischekick und bereitet die Haut auf die weitere Pflege vor.

meine verwendeten Produkte:

  •  Hadalabo Hyaluron Toner 
 
 

 

Morgens setze ich auf leichte, wasserbasierte Seren. Diese eignen sich am besten als Make-up Unterlage, damit das Make-up nacher nicht „cakey“ aussieht und sich gut mit der Haut verbindet.

meine verwendeten Produkte:

  • Balea Aqua Serum
  • Sebamed Pflege-Gel / Review  

Nun kommt der allerwichtigste Schritt, der Sonnenschutz. Der ist unumgänglich, wenn man Peelings, vor allem chemische, benutzt. Man sollte wirklich 365 Tage im Jahr Sonnenschutz benutzen, worüber ich selbst vor einigen Jahren noch geschmunzelt habe („wozu Sonnenschutz, wenn keine Sonne scheint?!“). Die hautschädlichen UVA-Strahlen sind das ganze Jahr über vorhanden, ob im Winter oder bei bewölktem Wetter. Deshalb habe ich mir angewöhnt, jeden Morgen einen Lichtschutzfaktor in meine Routine einzubauen. Auch hier kommt es natürlich wieder drauf an, wie hoch der Schutz ist, damit er die Haut auch wirklich schützen kann. Im Herbst und Winter benutze ich eine Tagescreme mit LSF 30, im Sommer eine reine Sonnencreme mit LSF 50. Ebenso wichtig ist, die richtige Menge zu benutzen, damit der angegebene LSF auf der Haut auch erreicht wird. Man neigt ja eher dazu, zu wenig zu benutzen. Dafür gibt es die sogenannte „2 Finger-Regel“ – man streckt Zeige- und Ringfinger aus und gibt einen Strang Creme auf je einen Finger. Diese Menge ist ideal für Gesicht und Hals.

meine verwendeten Produkte:

  • OLAZ Regenerist Tagescreme mit LSF 30 (leider aus dem Sortiment gegangen, aber teilweise online und über Restpostläden wie z.B. Thomas Philipps noch erhältlich)
  • Paula’s Choice Suncare extra care non-greasy Sunscreen LSF 50


Den Sonnenschutz lasse ich ca. 15 Minuten einwirken (in der Zeit kann man frühstücken etc.), ehe ich dann Make-up & Co. auftrage.

 

 

Und nun zu euch, kennt ihr Produkte aus meiner Morgenroutine? Wie sieht eure Routine morgens aus? Auf was könnt ihr gar nicht verzichten?

Freu‘ mich auf eure Antworten! 🙂

Bis bald,


Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Hi Chrissy,
    ich nehme morgens die Melvita Apicosma Reinigungsmilch, sie ist reizend formuliert aber ich möchte sie endlich aufbrauchen. Dann folgt das Neutrogena Hydro Boost Mizellenwasser und die Sisley Emulsion Ecoloqique und Alga Maris Creme Solaire Visage SPF 30.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂
    OrangeCosmetics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.