Berlin calling – vom Land in die Großstadt | Tag 2

Am 2. Tag ging es nach nur 4 Stunden Schlaf schon wieder früh los in’s bunte Berliner Treiben. Diese Stadt schläft ja wirklich nie. 😀
Wir hatten für diesen Tag 2 Sachen fest eingeplant: Madame Tussaud’s besuchen & Fotos mit so vielen Stars wie möglich machen & Läden abklappern, die’s bei uns nicht gibt. Gesagt getan. Nach einem kurzen Frühstück im Backwerk [ich liiiebe die Paninis dort! Müsst ihr unbedingt mal probieren, falls ihr die noch nicht kennt!] ging’s dann in’s Wachsfigurenkabinett. 
Nach ca. einer dreiviertel Stunde Wartezeit konnten wir uns endlich auf die Jagd nach Fotos mit den lebensechten Figuren machen. [man fühlt sich wirklich so, als ob man neben dem echten Star stehen würde. :D] 
Manche sind wirklich super realistisch gelungen, andere eher weniger. Aber alle sind mit ganz ganz viel Liebe zum Detail hergestellt worden. Wirklich absolut sehenswert, wenn man sich für Stars aus Film, Fernsehen, Musik usw. interessiert.
Unser Highlight dort drin, war das Nachbilden von unseren Händen aus Wachs. Dafür mussten wir noch ein ganzes Weilchen anstehen, aber es hat sich wirklich gelohnt. Wir haben unsere Hände in Pose übereinander gelegt, wie wir das haben wollten und wurden dann einige Male in 60 Grad heißes Wachs getunkt. [aua aua aua. 😀 Es fühlte sich danach wie Sonnenbrand an und war total gerötet. Aber wir haben ganz tapfer durchgehalten.] 
Beim ersten Mal haben sich unsere Hände nicht aus der Wachsmaske gelöst & wir mussten das ganze wiederholen. Beim 2. Mal hat es dann geklappt. Für 12€ nicht ganz günstig, aber so oft besucht man Madame Tussaud’s jetzt ja auch nicht & so eine Erinnerung bzw. Verewigung ist doch was Schönes. 🙂 Wir werden das Kunstwerk wohl in eine kleine Glasvitrine stellen.
Nach 3 Stunden und viiielen vielen Fotos waren wir dann wieder draußen & haben uns erstmal bei Dunkin‘ Donuts gestärkt. [puuh die sind teilweise ja schon sehr süß. :/]
Weiter ging’s über den Berliner Hauptbahnhof zum Alexanderplatz. Vom Hauptbahnhof waren wir so überwältigt. Sooo viele Läden & das alles in einem Bahnhof. Wahnsinn! Wir sind bis ganz nach oben gefahren und konnten sogar noch einen Blick auf die Reichstagskuppel werfen.
Und dann ging’s auch endlich los zum shoppen! Wir haben „nur“ Primark & TK Maxx besucht, weil es die bei uns nicht gibt. [man nimmt sich immer so viel vor, aber die Läden sind ja wirklich generell riesengroß hier & sooo viele Leute. Dauert dann immer viiiel viel länger, als man eigentlich eingeplant hat.] 
Primark in Berlin ist auf jeden Fall ein Erlebnis wert. 😀 Hunderte drängelnde Leute, meterhohe Wäscheberge, 15 Kassen – man braucht definitiv starke Nerven. 
An die Berliner: Ist das bei euch immer so im Primark, oder war das nur besonders schlimm, weil Samstag war? Aber gelohnt hat es sich definitiv! Ich konnte einige Teile ergattern, wenn ich auch nicht großartig habe überlegen können, ob ich das jetzt mitnehme oder nicht. 😀
TK Maxx finde ich auch ganz interessant. Vorallem die Schnäppchen Ecke scheint ja immer total tolle Essie/Sally Hansen und generell Parfüm Angebote zu haben. Schade, dass ich da so schnell nicht mehr hinkommen werde. :/
Nach ein paar Stunden shoppen (die uns viiiel kürzer vorkamen) haben wir noch was beim Dönermann gegessen & haben uns dann wieder auf unsere lange Heimreise gemacht.


Hier eine kleine Auswahl der Bilder von unserem 2. & leider letzten Tag in Berlin:
[Achtung! es folgt erstmal ein overload von Madame Tussaud’s! :D]

 sogar der Papst Johannes Paul II ist da 😀
 Alice Schwarzer
Lady Gaga [omg ist die groß! In echt ist sie doch nur 1,55?! sogar kleiner als ich :D]

 Sissi. das Kleid ist wirklich superschön!

Hellen Mirren als Queen Elizabeth II.

Herbert Grönemeyer

 
 seeehr sehr leckere Donuts von Dunkin‘ Donuts. ..wenn auch teilweise zuuu süß für meinen Geschmack.
 am Berliner Hauptbahnhof. Mit dem runden Aufzug sind wir bis ganz hoch gefahren. -tolle Aussicht auf die Reichstagskuppel. 🙂
 am Potsdamer Platz – auf dem Weg zum Sony Center 🙂
 obligatorisches Foto an einem Teil der Berliner Mauer 🙂
sehr witzige Mülleimer hat’s in Berlin an jeder Ecke 😀
 
wohl einer der meistgefragtesten Kleiderläden überhaupt.


TK Maxx. auch von außen schön. 🙂

Es waren 2 superschöne, erlebnisreiche Tage in Berlin. Wir haben die Zeit gut genutzt und alles Sehenswürdige angeschaut, was wir uns vorgenommen haben. 🙂
Nächstes mal wollen wir auf jeden Fall auf den Fernsehturm und eine Führung durch den Reichstag machen. 

Wir sind jetzt auch ganz cool & sagen: „We Berlin!“ 😀

  

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. joa, für Primark braucht man eigentlich immer starke Nerven, aber samstags besonders 😉 Da hast du schon Recht! Es ist für mich immer super interessant zu lesen, wie andere, die Berlin (noch) nicht so kennen, die Stadt wahrnehmen. Aber klingt nach einer guten Zeit! (nicht mal ich war seit ich hier wohne bei Madame Tussaud's, Schande auf mein Haupt, aber ich sage mir immer, ich kann ja immer hin, wenn ich will ;P)
    Nächstes Mal gibts ein aber ein Käffchen 😉 LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.