10 Lerntipps für Schule & Uni – gut vorbereitet für Klausuren


 Ihr Lieben, da sich einige von euch ja noch in der Schule bzw. wie ich, in der Uni befinden, möchte ich euch heute meine persönlichen Tipps & Tricks beim Lernen zeigen. Vieles kennt ihr sicher schon, manches vielleicht noch nicht. Ich hoffe, ich kann euch etwas inspirieren! 🙂


1. Zeitplan. Fangt immer rechtzeitig mit dem lernen an! Ich weiß, es ist nicht immer einfach die nötige Motivation dafür zu finden, aber im nachhinein ist man immer froh, wenn man dadurch Stress & Panik vermeiden konnte.
2. Vollständigkeit. Vergewissert euch als allererstes, dass ihr alle nötigen Unterlagen besitzt bzw. eure Ordner/Hefte vollständig sind. Leiht evtl. noch etwas von Klassenkameraden/Kommilitonen aus, wenn ihr beispielsweise krank wart.
3. Strukturieren. Bringt eine sinnvolle Struktur in eure Ordner! Dafür eignen sich diese spezielle Einlagen, die ihr mit Hauptüberschriften versehen könnt. Für eine feinere Unterteilung oder zum Markieren wichtiger Blätter, könnt ihr bunte post-its verwenden.
4. Umgebung. Lernt in „gemütlicher“ Umgebung. Das heißt, am besten an einem Platz, wo ihr nicht von irgendwelchen Dingen abgelenkt werdet, euch aber trotzdem wohlfühlt. Dazu gehört auf jeden Fall das Handy auf „stumm“ setzen!
5. Nervennahrung. Stellt euch bevor ihr anfangt am besten schonmal gesunde Snacks, wie einen Obstteller, Nüsse, etc. & eine Flasche Wasser bereit. Das versorgt euch mit notwendiger Energie.
6. Zusammenfassen. Fasst längere Texte aus Büchern oder generell längere Arbeitsblätter mit viel Text nochmal so kurz wie möglich in eigenen Worten zusammen! Bekommt ihr das problemlos hin, könnt ihr euch noch Zusatzinfos einprägen.
7. Merkhilfe. Schreibt wichtige Fachbegriffe oder Vokabeln, die ihr euch nur schwer merken könnt auf kleine Klebezettelchen und hängt diese an Stellen hin, an denen ihr öfter am Tag vorbeikommt. (Badspiegel, Klo,…) Je öfter ihr die Wörter seht, desto besser & schneller bleiben sie im Gedächtnis.
8. Pausen. Macht immer wieder (den Zeitraum legt ihr am besten selbst fest) kleinere Pausen, die ihr sinnvoll nutzt, um euren Kopf frei zu bekommen. Beispielsweise ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft. Greift aber am besten nicht zum Handy.
9. Einprägen. Lest euch eure Zusammenfassungen abends bevor ihr schlafen geht nochmal durch & schaltet danach keinen Fernsehr mehr ein! Es ist erwiesen, dass das eben Gerlernte, dann schneller wieder vergessen wird.
10. Belohnung. Ward ihr tagelang fleißig und der Erfolg hat sich in der Klausur sichtbar gemacht, dann belohnt euch mit was Schönem! (neue Kleidung, Eisbecher, Kino,…) Das wirkt sich für die Zukunft positiv auf euer Gehirn aus.

 Je bunter & fröhlicher eure Lernmaterieralien sind, desto mehr Freude & Motivation habt ihr. 🙂



Ich hoffe ich konnte euch mit dem ein oder anderen Tip motivieren, damit ihr für anstehende Klausuren bestens gerüstet seid. 🙂

Viiiel Erfolg! :*

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.